Preisschnapsen 2018

Ein Flurbrand am Sportplatzgelände in Lutzmannsburg beschäftigten am Samstag den 28. Oktober 2017 die Feuerwehren des Abschnitts VII und zusätzlich die Feuerwehr aus Frankenau.

75 Florianijünger aus Lutzmannsburg, Strebersdorf, Frankenau, Kroatisch Geresdorf, Nebersdorf, Kroatisch Minihof, Nikitsch, Klein- und Großwarasdorf bekämpften den simulierten Brand von mehreren Seiten aus. Mit den Tanklöschfahrzeugen, die durch die naheliegenden Hydranten der Bachgasse gespeist werden konnten, wurde die Wasserversorgung sichergestellt. Zusätzlich wurde eine Lösch- und Versorgungsleitung vom Rabnitzbach und ein Pendelverkehr aufgebaut.

Während der Übung ließ Übungsleiter OBI Manuel Borbely eine unaufmerksame Person eine Böschung hinunterstürzen. Die Mannschaft des RLF Lutzmannsburg wurde zur Rettung gerufen, die mittels Schaufeltrage durchgeführt wurde. Anschließend konnte die Person dem Notarzt übergeben werden. 

Richtiges Üben benötigt Zeit.
Um alle Übungsziele erfüllen zu können, müssen die verschiedensten Einsatzszenarien abgearbeitet werden. Eines der wichtigsten Übungsziele haben wir zusammen gefasst:

Aufbau der Wasserversorgung
Kommunikation per Funk
Richtiges und effektives Löschen
Selbstständige Entscheidungen von Führungskräften und Befehlsgebung

"Die Übung zeigte wiedereinmal den guten Zusammenhalt der Feuerwehren im Abschnitt VII", so Ehrenfeuerwehrkommandant HBI Günther Toth.
Nach ca. 3 Stunden wurden alle Übungsziele erfüllt und die Übung konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

  • Abschnittsbung 2017-10-28_1
  • Abschnittsbung 2017-10-28_10
  • Abschnittsbung 2017-10-28_11
  • Abschnittsbung 2017-10-28_12
  • Abschnittsbung 2017-10-28_13
  • Abschnittsbung 2017-10-28_14
  • Abschnittsbung 2017-10-28_15
  • Abschnittsbung 2017-10-28_16
  • Abschnittsbung 2017-10-28_17
  • Abschnittsbung 2017-10-28_18
  • Abschnittsbung 2017-10-28_19
  • Abschnittsbung 2017-10-28_2
  • Abschnittsbung 2017-10-28_20
  • Abschnittsbung 2017-10-28_21
  • Abschnittsbung 2017-10-28_22
  • Abschnittsbung 2017-10-28_23
  • Abschnittsbung 2017-10-28_24
  • Abschnittsbung 2017-10-28_25
  • Abschnittsbung 2017-10-28_26
  • Abschnittsbung 2017-10-28_27
  • Abschnittsbung 2017-10-28_28
  • Abschnittsbung 2017-10-28_29
  • Abschnittsbung 2017-10-28_3
  • Abschnittsbung 2017-10-28_30
  • Abschnittsbung 2017-10-28_31
  • Abschnittsbung 2017-10-28_32
  • Abschnittsbung 2017-10-28_33
  • Abschnittsbung 2017-10-28_34
  • Abschnittsbung 2017-10-28_35
  • Abschnittsbung 2017-10-28_36
  • Abschnittsbung 2017-10-28_37
  • Abschnittsbung 2017-10-28_38
  • Abschnittsbung 2017-10-28_39
  • Abschnittsbung 2017-10-28_4
  • Abschnittsbung 2017-10-28_40
  • Abschnittsbung 2017-10-28_41
  • Abschnittsbung 2017-10-28_42
  • Abschnittsbung 2017-10-28_43
  • Abschnittsbung 2017-10-28_44
  • Abschnittsbung 2017-10-28_45
  • Abschnittsbung 2017-10-28_46
  • Abschnittsbung 2017-10-28_47
  • Abschnittsbung 2017-10-28_48
  • Abschnittsbung 2017-10-28_49
  • Abschnittsbung 2017-10-28_50
  • Abschnittsbung 2017-10-28_51
  • Abschnittsbung 2017-10-28_52
  • Abschnittsbung 2017-10-28_53
  • Abschnittsbung 2017-10-28_54
  • Abschnittsbung 2017-10-28_55
  • Abschnittsbung 2017-10-28_57
  • Abschnittsbung 2017-10-28_58
  • Abschnittsbung 2017-10-28_59
  • Abschnittsbung 2017-10-28_6
  • Abschnittsbung 2017-10-28_60
  • Abschnittsbung 2017-10-28_61
  • Abschnittsbung 2017-10-28_62
  • Abschnittsbung 2017-10-28_63
  • Abschnittsbung 2017-10-28_64
  • Abschnittsbung 2017-10-28_65
  • Abschnittsbung 2017-10-28_66
  • Abschnittsbung 2017-10-28_7
  • Abschnittsbung 2017-10-28_8
  • Abschnittsbung 2017-10-28_9