Friedenslicht 2022

Besuch der Feuerwehr im Kindergarten Lutzmannsburg

am .

Im November besuchte die Feuerwehr die Kinder & Pädagoginnen im Kindergarten Lutzmannsburg, mit dem Hintergrund, die Kinder über ihre Feuerwehr, deren Ausrüstung, sowie über die Beitrittsmöglichkeit zur Feuerwehrjugend zu informieren. 

Zum Thema Brandschutz, Sicherheit und vor allem das wichtigste Thema "Feuerwehr" - bereiteten sich die Mitglieder der Feuerwehr vor.
Der für die Kinder überraschende Besuch begann mit dem spielerischen Kennenlernen der Feuerwehr. Unter dem Motto “Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr” erklärten die Florianis den Kindern den Umgang bei Notsituationen:
Was tue ich, wenn es plötzlich brennt? Was ist die Feuerwehr? Was macht die Feuerwehr? Was kann die Feuerwehr? Wer ist die Feuerwehr und wie wird man Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann? - diese und noch mehr Fragen galt es zu beantworten.

Gemeinsames Erkunden der persönlichen Schutzausrüstung eines Feuerwehrmitgliedes und eine Räumungsübung rundeten den Vormittag ab.

Theorie ist gut, Praxis ist besser:
Und so wurde kurzerhand jedes Kind zur Feuerwehrfrau und zum Feuerwehrmann und erlebten hautnah, wie es ist, mit den Einsatzfahrzeugen zu fahren und die Sirene zu bedienen.
Gemeinsam wurden die zahlreichen Gerätschaften der Feuerwehr erkundet und ausprobiert. 

Die Kinder zeigten großes Interesse an den Einsatzfahrzeugen und der Ausrüstung der Abschnittsstützpunktwehr. Wobei sich einige bereits durch ihr „Fachwissen“ über die Einsatzgeräte heraushoben. 
Die Feuerwehr Lutzmannsburg nutzte diese Gelegenheit, um eventuellen Nachwuchs, den Beitritt zur Feuerwehr schmackhaft zu machen.

Ein herzlichstes Dankeschön an die Kinder und Pädagoginnen des Kindergartens Lutzmannsburg für die Einladung und den tollen Vormittag!

 

  • 20221118_085204
  • 20221118_085229
  • 20221118_085234
  • 20221118_085238
  • 20221118_085244
  • 20221118_090117
  • 20221118_090448
  • 20221118_091123
  • 20221118_092052
  • 20221118_092123
  • 20221118_092247
  • 20221118_092406
  • 20221118_092458
  • 20221118_092540
  • 20221118_092601
  • 20221118_092827
  • 20221118_092833
  • 20221118_092941
  • 20221118_094404
  • 20221118_094557
  • 20221118_094612
  • 20221118_094626
  • 20221118_094637
  • 20221118_101248
  • IMG_0238

Landesauszeichnung für HBI Ewald WEBER

am .

Das Land Burgenland ehrte Persönlichkeiten für besondere Verdienste um das Land Burgenland und um die Republik Österreich. 

Im Rahmen eines Festaktes im Kulturzentrum Oberschützen am Mittwoch, dem 9. November 2022, zeichnete Landesrat Leonhard Schneemann, in Vertretung von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, HBI Ewald WEBER von der Feuerwehr Lutzmannsburg mit dem Verdienstkreuz des Landes Burgenland aus.

„Persönlichkeiten wie die heute geehrten haben unser Burgenland zu dem gemacht, was es heute ist. Sie haben die Erfolgsgeschichte des Burgenlandes mitgeschrieben. Sie waren es, die durch Fleiß, Offenheit, ihre Mentalität und durch starken Zusammenhalt unser Land aufgebaut und den erfolgreichen burgenländischen Weg ermöglicht haben. Sie haben sich mit besonderen Leistungen große Verdienste um unser Heimatland Burgenland erworben. Dafür möchte ich den Ausgezeichneten heute namens des Landes, aber auch persönlich einen großen Dank aussprechen und alles Gute für die Zukunft wünschen“, sagte Landesrat Schneemann bei der Verleihung.

Das Feuerwehrkommando Lutzmannsburg darf unseren Ewald zu dieser hohen Auszeichnung herzlichst gratulieren!

 

  • Ewald_Weber
  • IMG-20221109-WA0008
  • IMG_20221109_193102

Feuerwehrjugend Strebersdorf zu Besuch

am .

Am Samstag, dem 22.10.2022, besuchte uns die Feuerwehrjugend Strebersdorf. 

Kommandant OBI Manuel Borbely und OBI Bernd Schuckert zeigten der Feuerwehrjugend die Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände der Abschnittsstützpunktwehr Lutzmannsburg.  
Eine kleine Übung mit dem hydraulischen Rettungsgerät, sowie der Aufbau einer Löschleitung mit dem Hohlstrahlrohr rundete den Besuch der Jugendlichen ab.  

“Ich bin mir sicher, dass es für die Kinder der Feuerwehrjugend Strebersdorf interessante zwei Stunden waren, da sie gesehen haben, welche Geräte und Ausrüstung in der Gemeinde zur Verfügung stehen!”, so Feuerwehrkommandant Borbely 

  • 20221022_141944
  • 20221022_142059
  • 20221022_143137
  • 20221022_144603
  • 20221022_144827
  • 20221022_144840
  • 20221022_144849
  • 20221022_145010
  • 20221022_145223
  • 20221022_145800
  • 20221022_145944
  • 20221022_150041
  • 20221022_151256
  • 20221022_152312

Katastrophen-Hilfsdienstübung in Oberpullendorf

am .

Bezirk: Knapp 300 Einsatzkräfte übten am Samstag, dem 15.10.2022 den Ernstfall in Oberpullendorf.

Der Sommer 2022 zeichnet sich durch seine hohe Trockenheit, wenig Niederschlag und Hitzewellen aus.

Als Übungsannahme für die alle 3 Jahre stattfindende große KHD (Katastrophenhilfsdienst) Übung im Bezirk, galt ein Brandausbruch im Bereich des nahegelegenen Waldes beim Modellflugplatz Mitterpullendorf. Kurz nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle erkannte die erstalarmierte Feuerwehr Oberpullendorf den Ernst der Lage und alarmierte weitere Einsatzkräfte des Bezirkes nach.

Mehrere Szenarien mussten gleichzeitig von den Einsatzkräften der Feuerwehr, des Roten Kreuzes, des Samariterbundes und der Polizei abgearbeitet werden:

Ein Waldbrand, ein Verkehrsunfall eines LKWs, der Stooberbach musste aufgestaut und das zufließende Wasser musste um eine Unfallstelle herumgepumpt werden. Eine Behelfsbrücke musste errichtet werden und das Beüben der Einsatzleitung des Bezirksführungstabes waren weitere Szenarien, die innerhalb weniger Stunden umgesetzt werden mussten.

 

Die Feuerwehr Lutzmannsburg ist im Technischen Zug 2 im Bezirk Oberpullendorf eingeteilt und rückt bei Auslösung eines KHD-Alarmes mit dem Rüstlöschfahrzeug aus.

Am Treffpunkt des Technischen Zuges wurden erste Einsatzmaßnahmen mit dem Zugs- und den Gruppenkommandanten der Fahrzeuge besprochen und Einteilungen getroffen.

Die Mannschaft der Feuerwehr Lutzmannsburg hatte die Aufgabe beim Szenario “Verkehrsunfall LKW-Zug mit eingeklemmten Personen” die Sicherung des LKWs zu übernehmen und die verletzten Personen aus dem Wrack zu retten.

Beim Eintreffen an der Unfallstelle, stellten die Lutzmannsburger Kameraden fest, dass der verunfallte LKW mitten im Stooberbach stand. Ohne einer LKW-Rettungsplattform konnte kein Zugang zur Fahrerkabine hergestellt werden.

Während des Aufbaus einer solchen LKW-Rettungsplattform wurde der Lastkraftwagen durch die Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges Lutzmannsburg gesichert.

Gemeinsam mit den Feuerwehren Oberpullendorf, Steinberg, Karl und Lockenhaus konnte ein Erstzugang zu den Verletzten für die Rettungseinheiten geschaffen werden.

Nach der Stabilisierung der Patienten durch die Rettungsdienste des Roten Kreuzes und des Samariterbundes wurde der verletzte LKW-Fahrer und sein Begleiter mittels der Schaufeltrage des Rüstlöschfahrzeuges Lutzmannsburg aus dem Wrack befreit und aus dem Bach getragen.

Danach konnte der Lastkraftwagen aus dem Bach gezogen und abgeschleppt werden.

“Es war eine anstrengende und sehr lehrreiche Übung, die wir gut gemeistert haben.
Die Zusammenarbeit mit den anderen Feuerwehren, sowie dem Roten Kreuz und des Samariterbundes hat sehr gut funktioniert!”, freute sich der Lutzmannsburger Feuerwehrkommandant OBI Manuel Borbely.

  • 041_178
  • 043_180
  • 049_185
  • 053_189
  • 054_190
  • 055_191
  • 057_193
  • 062_198
  • 083_213
  • 20221015_144134
  • 20221015_144147
  • 20221015_144854
  • 20221015_145809
  • DSC_2602_105
  • DSC_2608_107
  • DSC_2613_109
  • DSC_2634_112
  • DSC_2638_113
  • DSC_2678_118
  • DSC_2683_119
  • DSC_2688_120
  • DSC_2695_121
  • DSC_2702_122
  • DSC_2717_125
  • DSC_2733_126

Spektakulärer Verkehrsunfall auf Thermenstraße

am .

Am Sonntag, 02.10.2022 um 14:44 Uhr wurde die Feuerwehr Lutzmannsburg mittels Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall auf der Thermenstraße in Lutzmannsburg gerufen.

“Verkehrsunfall: PKW am Dach”, so die Einsatzmeldung der Landessicherheitszentrale Burgenland.
Innerhalb weniger Minuten machten sich 11 Feuerwehrmitglieder mit dem Kommando-, Rüstlösch-, & Kleinlöschfahrzeug auf zur Unfallstelle und sicherten als Erstmaßnahme die Thermenstraße und die Einsatzstelle ab.

“Das Wichtigste war mir, dass ich nach der ersten Erkundung keine verletzten Personen vorgefunden habe!”, so Einsatzleiter & Kommandant OBI Manuel Borbely von der Feuerwehr Lutzmannsburg.

Als zweite Maßnahme wurde von der Mannschaft des Rüstlöschfahrzeuges ein zweifacher Brandschutz aufgebaut, um bei einem möglichen Brandenstehen sofort zu Stelle zu sein.
Der vom Thermengebiet kommende PKW rammte ein parkendes Fahrzeug, überschlug sich und blieb am Dach liegen.
Der Fahrer konnte sich aus dem Unfallwrack selbst befreien und wurde von der Polizei erstversorgt und einvernommen. Zwei junge Damen, denen das parkende Fahrzeug gehörte, hörten den Aufprall und leisteten sofort erste Hilfe. Da dieses Erlebnis nicht alltäglich war, mussten die zwei jungen Frauen von unserem Rettungssanitäter FM Lukas Herold psychologisch betreut werden.

Gemeinsam mit der Polizei, die den Unfall meldete, wurde eine großräumige Umleitung für den Verkehr eingerichtet.
Für die Bergung des Fahrzeuges wurde die Feuerwehr Oberpullendorf mit dem Schwerrüstfahrzeug nachalarmiert.
Die Feuerwehrkameraden aus Oberpullendorf und Lutzmannsburg bargen den verunfallten PKW mit dem Kran. Anschließend konnte der Abtransport organisiert werden.

Die Feuerwehr Lutzmannsburg stand mit 11 Frauen & Männer, sowie mit drei Einsatzfahrzeugen zweieinhalb Stunden im Einsatz.

  • IMG-20221002-WA0004
  • IMG-20221002-WA0009
  • IMG_9867
  • IMG_9868
  • IMG_9870
  • IMG_9872
  • IMG_9873

Abschnittsübung in Kleinwarasdorf

am .

Am Fr, 30.09.2022 wurde die Feuerwehr Lutzmannsburg zur jährlichen Abschnittsübung nach Kleinwarasdorf alarmiert.

Dazu wurde mit dem Rüstlöschfahrzeug und acht Mann ausgerückt.
Ein Waldbrand, der zwischen Kleinwarasdorf und Kr. Minihof ausbrach, war die Annahme für die abendliche Übung des Abschnittes 7.

Die Feuerwehrmänner und -frauen aus den 8 Wehren von Großwarasdorf, Kleinwarasdorf, Kroatisch Minihof, Kroatisch Geresdorf, Lutzmannsburg, Nebersdorf, Nikitsch und Strebersdorf stellten sich den Herausforderungen der Übungsleitung von Kleinwarasdorf.

Das Rüstlöschfahrzeug Lutzmannsburg unterstützte die Wasserversorgung mittels Zubringleitung von der Ortschaft kommend, Richtung Brandherd im Waldgebiet.

Dabei konnten unsere jungen Mitglieder aus Lutzmannsburg ihre Fähigkeiten mit dem Umgang der Einbaupumpe des Rüstlöschfahrzeuges 2000 vertiefen und beübten die Abläufe für den Aufbau einer ausreichenden Beleuchtung bei Nacht.

Bei der anschließenden Nachbesprechung zeigten sich die Verantwortlichen der Gemeinde mit der Übung sehr zufrieden und bedankten sich bei allen Feuerwehrmitgliedern des Abschnittes 7.

  • 20220930_191514
  • 20220930_191525
  • 20220930_191537
  • 20220930_191555
  • 20220930_191747
  • 20220930_193330
  • 20220930_193355
  • 20220930_193436

Fahrzeugbergung in Lutzmannsburg

am .

Die Feuerwehr Lutzmannsburg wurde am Dienstag, 16.08.2022 um 14:22 Uhr mittels Sirene zu einer Fahrzeugbergung am Güterweg Richtung Kr. Minihof alarmiert.

Ein PKW kam von der Straße ab und musste von der Feuerwehr Lutzmannsburg mittels Seilwinde gegen weiteres Abrutschen gesichert werden. Nach der Stabilisierung des Fahrzeuges wurde die Feuerwehr Oberpullendorf zur Bergeunterstützung nachalarmiert. Mit dem Kran des Schwerrüstfahrzeuges Oberpullendorf konnte anschließend das Fahrzeug aus dem Straßengraben geborgen werden.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Lutzmannsburg und Oberpullendorf mit insgesamt 20 Mann und vier Fahrzeugen, sowie eine Polizeistreife aus Oberpullendorf.

  • 20220816_154557_oK
  • 20220816_154850
  • 20220816_155456_oK

Neuer Landesfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter kommt aus Lutzmannsburg

am .

Update: 19.06.2022; 10:25

OBR Martin REIDL

OBR Martin REIDL wurde am Samstag, 18.06.2022 in Oberwart zum neuen Landesfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter des Burgenlandes gewählt!
Er konnte sich im Wahlkreis-Süd als LFKDT-Stellvertreter durchsetzen. 

Franz Kropf ist als Landesfeuerwehrkommandant mit 87% der Stimmen bestätigt. Der 1. LFKDT - Stellvertreter für den Wahlkreis Nord ist Harald Nakovich aus Oslip. 

Das Feuerwehrkommando Lutzmannsburg ist sehr stolz, dass einer aus unserer Mitte die Weichen des burgenländischen Feuerwehrwesens mitgestalten kann.

Lieber Martin, herzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg!
Wir wünschen dir in deiner neuen Funktion alles Gute für die neuen Herausforderungen!

Burgenland.ORF.at -->

Mein Bezirk.at -->

Krone.at -->

 

Wir durften OBR Martin REIDL einen würdigen Empfang in Lutzmannsburg bereiten:

  • IMG_20220618_162821
  • IMG_20220618_162955
  • IMG_20220618_163014
  • IMG_20220618_163232
  • IMG_20220618_163309
  • IMG_20220618_163600
  • Landesfeuerwehrkommandanten-Wahl2
  • Reidl Martin

Stadl-Fest 2022

am .

Bei schönstem Maiwetter lud die Feuerwehr Lutzmannsburg zum 1. Stadl-Fest der Florianis in den Pfarrstadl der Hofstatt ein.  

Dem Ruf der Feuerwehr folgten zahlreiche Besucher, sowie Feuerwehrkameraden der umliegenden Gemeinden. 
Am Samstag sorgte “Hannes Top Music” für einen tollen Abend. Bis spät in die Nacht hinein wurde gut gegessen, gefeiert und getanzt. 

Für die richtige Stimmung war beim Sonntags-Frühschoppen der “Lutschburger Weinklang” zuständig, der seinen Namen alle Ehre machte.  

Das Feuerwehrkommando bedankt sich bei allen Besuchern und Unterstützern sehr herzlich und freut sich auf ein Wiedersehen beim nächsten Feuerwehr-Fest. 

  • 20220329-Flyer FW Fest 2022_v3
  • 20220521_151833
  • 20220521_155436
  • 20220521_164637
  • 20220521_192816
  • 20220522_101011
  • 20220522_114622
  • 20220522_114628
  • 20220522_114639
  • 20220522_114731

Tag der Feuerwehr 2022

am .

Geschätzte Ortsbevölkerung!

Das Feuerwehrkommando Lutzmannsburg erlaubt sich Ihnen das Florianiheft 2022 der burgenländischen Feuerwehren auf postalischen Weg zukommen zu lassen!
 
Wir möchten auch Ihnen die Möglichkeit bieten die Abschnittsstützpunktwehr Lutzmannsburg finanziell zu unterstützen und bitten Sie den dafür bereitgestellten Zahlschein oder Ihr Online Banking (ELBA) zu verwenden!

 

Um die Tätigkeiten der Feuerwehr für die Ortsbevölkerung freiwillig weiterführen zu können, bedarf es finanzieller Aufwendungen. Daher ersuchen wir Sie die Feuerwehr unseres Ortes mit einer Spende zu unterstützen.

Warum braucht die Feuerwehr Ihre finanzielle Unterstützung?

Ihre Unterstützung hilft uns dabei:

  • bei der Finanzierung des neuen Rüstlöschfahrzeuges 3000
  • die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der zahlreichen Gerätschaften und der Fahrzeuge
  • die Aus- und Weiterbildung der Feuerwehrfrauen und –männer
  • die notwendige Schutzausrüstung für jedes Mitglied bereitzustellen

 

= FÜR SIE und alle Mitbürger die Sicherheit in der Gemeinde Lutzmannsburg gewährleisten zu können!

 

Wie Sie sicher wissen, sind Spenden an die Feuerwehr steuerlich absetzbar.
Um von dieser Möglichkeit Gebrauch machen zu können, müssen Sie auf dem Zahlschein oder im ELBA Onlinebanking im Verwendungszweck Ihr Geburtsdatum und Ihren vollständigen Vornamen & Nachnamen angeben.

Die Feuerwehr meldet nach erfolgter Spende die Bestätigung an das Bundesministerium f. Finanzen über FinanzONLINE weiter.

SPENDENKONTO:

IBAN: AT93 3304 8000 0000 1123

BIC: RLBBAT2E048

 

Das Feuerwehrkommando Lutzmannsburg
Florianigasse 1, 7361 Lutzmannsburg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.ff-lutzmannsburg.at

Inspizierung 2022

am .

Ein Fixpunkt im Arbeitsjahr der Abschnittsstützpunktwehr Lutzmannsburg ist die jährlich gesetzlich vorgeschriebene Inspizierung. Dieses Jahr inspizierte zum fünften Mal 2. Bezirksfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter BR Gerald Schmidt vom Bezirksfeuerwehrkommando Oberpullendorf die Stützpunktfeuerwehr.

Im Zuge einer Feuerwehr-Inspektion werden nicht nur die Gerätschaften und die Ausrüstung der Feuerwehr unter die Lupe genommen, sondern auch die Mitglieder. Der Ausbildungsstand, die persönliche Schutzausrüstung und natürlich auch der Kommandostab, der für die Führung der Feuerwehr verantwortlich ist, wurden überprüft.
Nach der Meldung an den Inspizierenden wurden folgende Feuerwehrmitglieder aus Lutzmannsburg für ihren jahrelangen Dienst an der Gesellschaft, sozusagen für die „Beste Sache der Welt“ ausgezeichnet:

 

ABI Andreas GRUBER – Verdienstzeichen des Bgld. LFV in Bronze

BM Hannes OHR - Verdienstzeichen des Bgld. LFV in Silber

HLM Rudolf BORBELY - Verdienstzeichen des Bgld. LFV in Gold

HLM Josef MASZLOVITS - Verdienstzeichen des Bgld. LFV in Gold

HLM Hans WEBER - Verdienstzeichen des Bgld. LFV in Gold

FKUR Dr. Anton KOLIC – Land BGD Ehrenmedaille für 40-jährige Tätigkeit

HLM Hubert MAGEDLER - Land BGD Ehrenmedaille für 40-jährige Tätigkeit

HLM Herbert HEROLD - Land BGD Ehrenmedaille für 40-jährige Tätigkeit

Ehrenfeuerwehrkommandant HBI Erwin OHR - Land BGD Ehrenmedaille für 50-jährige Tätigkeit

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Martin REIDL - Verdienstzeichen des Bgld. LFV in Silber

 

Anschließend galt es bei einer Brandeinsatzübung beim Lutzmannsburger Billa das Können der Einsatzmannschaft unter Beweis zu stellen.  

Ausgangssituation: Durch unbekannte Ursache kam es zu einem Brand am Dach des Billa Marktes.
Die Feuerwehr Lutzmannsburg rückte mit 20 Mann und drei Fahrzeugen aus. Einsatzleiter HBI Ewald Weber teilte nach der Erkundung der Lage die einzelnen Gruppen und Trupps zur Brandbekämpfung ein.
Das Rüstlöschfahrzeug baute zwei Außenangriffe auf und versuchte den Brand am Dach einzudämmen.
Das Kleinlöschfahrzeug baute zwischenzeitlich eine Zubringleitung vom Hydrantennetz auf, um die Wasserversorgung für das Rüstlöschfahrzeug sicherzustellen.

Noch bevor der Brand zur Gänze gelöscht werden konnte, wurde durch die Marktleitung eine abhängige Mitarbeiterin der Einsatzleitung gemeldet. Der Atemschutztrupp des Rüstlöschfahrzeuges wurde daraufhin zur Menschenrettung abkommandiert. Der Atemschutz-Rettungstrupp des Kleinlöschfahrzeuges übernahm dadurch den Außenangriff mittels zwei C-Rohren.
Bereits fünf Minuten nach Meldung einer vermissten Person konnte diese durch den Atemschutztrupp des Rüstlöschfahrzeuges aus dem verrauchten Lagerbereich gerettet werden.

Bei der anschließenden Abschlussbesprechung wurde der Feuerwehr sozusagen ein Zeugnis ausgestellt.
2. Bezirksfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter BR Gerald Schmidt ist mit der Motivation und der Einsatzübung der Feuerwehr Lutzmannsburg sehr zufrieden und sprach der Mannschaft und dem Führungsteam ein Lob aus.

 

  • DSC_1064
  • DSC_1065
  • DSC_1066
  • DSC_1067
  • DSC_1070
  • DSC_1071
  • DSC_1072
  • DSC_1073
  • DSC_1075
  • DSC_1076
  • DSC_1079
  • DSC_1080
  • DSC_1081
  • DSC_1082
  • DSC_1084
  • DSC_1086
  • DSC_1087
  • DSC_1091
  • DSC_1092
  • DSC_1093
  • DSC_1094
  • DSC_1096
  • DSC_1097
  • DSC_1098
  • DSC_1099
  • DSC_1100
  • DSC_1101
  • DSC_1102
  • DSC_1104
  • DSC_1105
  • DSC_1107
  • DSC_1110
  • DSC_1111
  • DSC_1114
  • DSC_1115
  • DSC_1116
  • DSC_1117
  • DSC_1119
  • DSC_1120
  • DSC_1122
  • DSC_1123
  • DSC_1124
  • DSC_1126
  • DSC_1128
  • DSC_1134
  • DSC_1136
  • DSC_1142

2. Sammelaktion für die vom Ukraine-Krieg bedrohten Menschen

am .

Update: 12.03.2022; 12:30

Das Feuerwehrkommando Lutzmannsburg bedankt sich bei allen LutzmannsburgerInnen für die tolle Unterstützung! 

Auch bei der zweiten Sammlung für die vom Krieg bedrohten Menschen der Ukraine, konnte seitens der Feuerwehr Lutzmannsburg geholfen werden.  

Ganz unter dem Motto: “Jeder Handgriff zählt”! 

Innerhalb von zwei Stunden wurden über 40 Packungen von verschiedenen Medikamenten aus der Ortsbevölkerung gesammelt und konnten zur Bezirks-Stützpunktfeuerwehr nach Oberpullendorf transportiert werden.  
Dieser freiwillige Einsatz bewies wieder die Hilfsbereitschaft und den Zusammenhalt der LutzmannsburgerInnen und StrebersdorferInnen.
In kürzester Zeit haben wir viel erreicht - und darauf können wir stolz sein!
 

  • 20220312_101629
  • 20220312_114313

 

######

 

Medikamenten-Sammlung

 

Die Feuerwehr führt am Sa, 12.03.2022 von 10:00 bis 12:00 Uhr eine Medikamenten-Sammelaktion für die vom Ukraine-Krieg bedrohten Menschen durch.

Gesammelt werden rezeptfreie, originalverpackte Medikamente für den akuten Gebrauch!
Mindesthaltbarkeit 12 Monate!

 

Folgende Medikamente werden benötigt:

A. Schmerzmittel und Fiebersenker:
Paracetamol 500 mg Tabletten (zum Beispiel: Mexalen 500mg Tabletten, …)
Paracetamol Sirup (zum Beispiel: Mexalen Sirup, …)


B. Gegen Magen-Darmerkrankungen:
Magen – Darmtropfen (zum Beispiel: Iberogast – Tropfen, Pantozol Control, …)


C. Gegen Durchfall:
Loperamid Tabletten (zum Beispiel: Imodium Kapseln, …)
Aktivkohle Tabletten (zum Beispiel: Carbo Medicinalis – Tabletten, …)


D. Gegen Schnupfen und Husten:
abschwellende Nasentropfen Kinder (zum Beispiel: Otrivin, Nasivin – Nasentropfen 0,05 %)
Hustensaft (zum Beispiel: Prospan – Hustensaft)


E. Salben
Diclofenac Gel – Gelenksentzündung oder Verstauchung (zum Beispiel: Voltadol Gel, …)
Wund- und Heilsalbe (zum Beispiel: Bepanthen – Wund- und Heilsalbe, …)
Gel bei Juckreiz und Insektenstiche (zum Beispiel: Fenistil – Gel, …)

Es wird gebeten die Hilfsmittel ins Feuerwehrhaus Lutzmannsburg zu bringen.
Bitte diese Infos unbedingt an Familie, Freunde und Bekannte weitergeben.

 

Sammelaktion für die vom Ukraine-Krieg bedrohten Menschen

am .

Update: 05.03.2022; 14:40

Das Feuerwehrkommando Lutzmannsburg bedankt sich bei allen LutzmannsburgerInnen für die tolle Unterstützung!

Ein starkes Stück Nächstenhilfe! 
Was eine Gemeinschaft alles erreichen kann - wenn Freiwillige anpacken!!! 

 

Seit Tagen und Wochen gibt es medial nur mehr ein Thema: "Der Krieg in der Ukraine".

Ein Volk im Ausnahmezustand – ein Volk, dessen Heimat bedroht und zerstört wird.

Egal wie man zu diesem Thema stehen mag - jeder der Hilfe benötigt verdient es Hilfe zu bekommen. Es genügt oft eine Kleinigkeit, ob eine Sachspende oder eine Arbeitstätigkeit.
Jeder Handgriff zählt. 

Dem Ruf der Nächstenhilfe und Freiwilligkeit gefolgt, organisierte der Landesfeuerwehrverband Burgenland in Zusammenarbeit mit der Landesregierung und den Feuerwehren des Burgenlandes am Samstag, dem 5. März eine Sammelaktion für die vom Ukraine-Krieg bedrohten Menschen.
In enger Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Lutzmannsburg und zahlreichen freiwilligen Helfern aus der Bevölkerung, wurde ein Aufruf an die Bevölkerung in Lutzmannsburg und Strebersdorf gestartet, nicht mehr benötigte Schlafsäcke, Decken und Hygieneartikel ins Feuerwehrhaus zu bringen.

Nach bereits drei Stunden wurden ca. 35 Schachteln und etliche Säcke voller Schlafsäcke, Decken, Hygieneartikel, Konserven und vieles mehr gesammelt, verpackt und Richtung Wulkaprodersdorf mit zwei Fahrzeugen transportiert. Von dort aus werden die Spenden weitergeleitet und an die Hilfsbedürftigen verteilt.
Dieser freiwillige Einsatz zeigte die Stärke und den Zusammenhalt der LutzmannsburgerInnen und StrebersdorferInnen. In kürzester Zeit haben wir viel erreicht - und darauf können wir stolz sein!

  • 20220305_101445
  • 20220305_101449
  • 20220305_101453
  • 20220305_101505
  • 20220305_101514
  • 20220305_101721
  • 20220305_101732
  • 20220305_101741
  • 20220305_105151
  • 20220305_105232
  • 20220305_105456
  • 20220305_105501
  • 20220305_114404
  • 20220305_120709
  • Foto 05.03.22, 13 07 20
  • Foto 05.03.22, 13 07 26
  • Foto 05.03.22, 13 07 42
  • Foto 05.03.22, 13 07 45
  • Foto 05.03.22, 13 09 00
  • Foto 05.03.22, 13 20 30

 

######

 

Die Feuerwehr führt am Sa, 05.03.2022 von 10:00 bis 12:00 Uhr eine Sammelaktion für die vom Ukraine-Krieg bedrohten Menschen durch.

Benötigt werden:

Schlafsäcke & Decken (gereinigt)
Konserven

unverderbliche Lebensmittel
Hygieneartikel
Binden für Frauen
Windeln für Jung und Alt
Verbandszeug

Es wird gebeten die Hilfsmittel ins Feuerwehrhaus Lutzmannsburg zu bringen.
Bitte diese Infos unbedingt an Familie, Freunde und Bekannte weitergeben.

 

 

 

Helm & Strahlrohr 2021

am .

Der Jahresrückblick der Stützpunktwehr Lutzmannsburg ist ab sofort online:

Helm & Strahlrohr 2021

Das Feuerwehrkommando wünscht viel Erfolg im Jahr 2022!