Drucken

Evakuierung nach Brandmeldealarm im Kinderhotel SEMI

am .

Am Samstag den 12.08.2017 wurde die Feuerwehr zu einem Brandmeldealarm ins Kinderhotel SEMI in Lutzmannsburg gerufen.

Bei der Ankunft der Mannschaft stellte Einsatzleiter Borbely eine starke Rauchentwicklung im Kellergeschoß des Hotels fest.
Sofort rüstete sich ein Atemschutztrupp aus und die Feuerwehr Frankenau wurde zur Unterstützung nachalarmiert. Gleichzeitig wurde das Hotel mit mehr als 50 Gästen aus Sicherheitsgründen evakuiert. 

Nach wenigen Minuten konnte der Atemschutztrupp Entwarnung geben, da es sich um keinen Brand, sondern um Wasserdampf einer defekten Waschmaschine handelte. Dennoch war viel Glück im Spiel, da die Waschmaschine aufgrund der Überhitzung jederzeit in Brand geraten konnte. "Verletzt wurde niemand und nach ca. einer halben Stunde konnten die Hotelgäste wieder in ihre Zimmer zurück", so Ortsfeuerwehrkommandant Borbely.

In diesem Fall bewies sich wiederum eine gut funktionierende Brandmeldeanlage, die durch schnelle Alarmierung der Einsatzkräfte schlimmeres verhindern konnte.

Drucken

Unwetter löst Einsatzserie aus

am .

Mitte August forderte ein Unwetter die Stützpunktwehr.

Am 10. August 2017 fiel ab 21 Uhr abends im gesamten Bezirk und noch darüber hinaus der Strom aus.
Da ohne Strom die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr nicht gegeben ist, muss durch die Mitglieder das Feuerwehrhaus Notstrom versorgt werden. Dazu zählt auch die Sirene.
Nach Herstellung der Stromversorgung im Feuerwehrhaus und nach Meldung der Einsatzbereitschaft bei der Landessicherheitszentrale Burgenland kamen bereits die ersten Einsatzmeldungen für die Florianis in Lutzmannsburg.

Daher wurde per Hand innerhalb nur weniger Minuten zweimal der Sirenenalarm ausgelöst.
Nach dem Eintreffen der Mannschaft im Feuerwehrhaus teilte Kommandant Borbely die Fahrzeuge zu und schickte die Einsatzkräfte zu den verschiedenen Einsatzadressen.
Es galt mehrere Bäume von Straßen zu beseitigen und Transportdienste zu übernehmen.
Das Hauptaugenmerk lag jedoch am Hauptkanal der Kläranlage. Ohne Strom kann auch die ortsansässige Kläranlage keine Arbeiten verrichten und die Fikalien stauen sich in die Ortschaft zurück. Um die Ortsbevölkerung vor Schäden zu bewahren, entlastete die Feuerwehr durch Pumparbeiten den Hauptkanal. Zusätzlich wurde die Feuerwehr Strebersdorf und Kroatisch Minihof zur Unterstützung nachalarmiert.
Um ca. 3 Uhr früh des Folgetages konnten alle Einsätze abgearbeitet werden und die Feuerwehren rückten wieder ein.
Insgesamt war Lutzmannsburg über sechs Stunden ohne Strom. Diese Situation lehrte uns, wie wichtig es sei, nicht nur genügend Gerätschaften,  wie Stromerzeuger, zu besitzen, sondern vor allem genug Benzin- und Dieselkanister auf Lager bereit zu haben.
Fehlende und noch notwendige Gerätschaften werden im Laufe des Jahres 2017 angeschafft.

  • 20170811_011518
  • 20170811_011601
  • 20170811_011617
  • 20170811_011618
  • 20170811_011624
  • 20170811_011658
  • 20170811_013712
  • 20170811_013718
  • 20170811_013812
Drucken

Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr

am .

Dem heiligen Florian, Schutzpatron der Feuerwehren gefolgt, fanden sich die Florianijünger der Abschnittsstützpunktwehr Lutzmannsburg am Tag der Feuerwehr in der Bergkirche der römisch-katholischen Pfarre in Lutzmannsburg ein.

Gemeinsam mit der Pfarrgemeinde feierten die Feuerwehrkameraden die hl. Messe und wurden herzlich von Pater Rafael und Ratsvikarin Silvia Toth begrüßt.
Nachdenkliche Texte und Worte des Dankes vom Ortspfarrer Pater Rafael machten diese heilige Stunde zu einer ganz besonderen Zeit – Zeit, die im Alltag immer kostbarer wird und die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner der Ortsbevölkerung in Notsituationen gerne schenkten und weiterhin schenken werden.


Unter dem Motto Wertschätzung und Dankbarkeit verbrachten wir nette Stunden und besuchten anschließend unseren kürzlich verstorbenen Freund und Kameraden Klaus Weber am Parkfriedhof in Lutzmannsburg.  

Tag der Feuerwehr 2017

 

Drucken

Inspizierung 2017

am .

Ein Fixpunkt im Arbeitsjahr der Abschnittsstützpunktwehr Lutzmannsburg ist die jährlich gesetzlich vorgeschriebene Inspizierung.


Dieses Jahr inspizierte zum vierten Mal Bezirksfeuerwehrinspektor BR Kurt Kappel vom Bezirksfeuerwehrkommando Oberpullendorf die Stützpunktfeuerwehr.
Im Zuge einer Feuerwehr-Inspektion werden nicht nur die Gerätschaften und die Ausrüstung der Feuerwehr unter die Lupe genommen, sondern auch die Mitglieder. Der Ausbildungsstand, die persönliche Schutzausrüstung und natürlich auch der Kommandostab, der für die Führung der Feuerwehr verantwortlich ist, wurden überprüft.

Nach den Formalitäten und dem Formalexerzieren bewiesen die Kameraden bei einer Brandeinsatzübung ihr Können. 

Ausgangssituation: Aufgrund eines technischen Defektes im Kellerbereich der Fleischerei Hofer kam es am Ostermontag – 17.04.2017 um 14:30 Uhr – zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung.
Eine präparierte Übungspuppe wurde von Übungsleiter Andreas Gruber beim Eintreffen des Kommandofahrzeuges angezunden und stellte eine brennende Person dar. Nach einer Schrecksekunde für die Mannschaft des Kommandofahrzeuges wurde die brennende Person mittels Löschdecke gerettet. Sofort wurde vom Einsatzleiter Markus Maszlovits ein Notarzt zur Versorgung nachalarmiert. Für die anrückende Mannschaft des RLF A 2000 gilt es mittels schwerem Atemschutz noch zwei vermisste Personen im Kellerbereich aufzufinden, den Brand zu bekämpfen und die Stromzufuhr am Wechselrichter der Photovoltaikanlage zu unterbrechen.
Das KLF legte eine Zubringleitung mit Unterstützung der Tragkraftspritze zum Rüstlöschfahrzeug und sicherte dadurch die Wasserversorgung.

Der fiktive Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht und die Übung erfolgreich abgeschlossen werden.

  • DSC_1121
  • DSC_1124
  • DSC_1125
  • DSC_1126
  • DSC_1127
  • DSC_1129
  • DSC_1130
  • DSC_1131
  • DSC_1134
  • DSC_1135
  • DSC_1136
  • DSC_1137
  • DSC_1138
  • DSC_1139
  • DSC_1140
  • DSC_1141
  • DSC_1144
  • DSC_1145
  • DSC_1147
  • DSC_1149
  • DSC_1150
  • DSC_1153
  • DSC_1155
  • DSC_1156
  • DSC_1157
  • DSC_1158
  • DSC_1159
  • DSC_1160
  • DSC_1161
  • DSC_1162
  • DSC_1163
  • DSC_1164
  • DSC_1165
  • DSC_1166
  • DSC_1168
  • DSC_1169
  • DSC_1170
  • DSC_1171
  • DSC_1172
  • DSC_1173
  • DSC_1174
  • DSC_1175
  • DSC_1176
  • DSC_1177
  • DSC_1178
  • DSC_1179
  • DSC_1180
  • DSC_1181
  • DSC_1183
  • DSC_1184
  • DSC_1185
  • DSC_1186
  • DSC_1187
  • DSC_1190
  • DSC_1191
  • DSC_1192
  • DSC_1194
  • DSC_1195
  • DSC_1196
  • DSC_1197
Drucken

Neues Förderndes Mitglied ...

am .

Die Feuerwehr Lutzmannsburg freut sich ein neues Förderndes Mitglied in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.


Die Firma AlMon unterstützte die Florianis am heurigen Feuerwehrball mit einer grandiosen Dekoration. 

AlMon

Das Ortsfeuerwehrkommando Lutzmannsburg sagt Herzlichen DANK!