Drucken

Wespen Saison

Kaum sind einige Sonnentage verstrichen, schon nisten sich ungebetene Gäste in Dachvorsprüngen, Dachböden, Gartenhütten, auf Terrassen, in Garagen usw. ein.

Die schwarz-gelben Gesellen des Sommeralltags suchen sich ruhige Plätze, um ihr Nest aufzubauen. Die Rede ist von Wespen und Hornissen.

Wie entsteht ein Wespennest?
Nur die Jungköniginnen überleben in einer Winterstarre die Wintermonate in morschen Bäumen oder in einem geschützten Unterschlupf. Alle anderen Wespen gehen zugrunde, bevor es richtig kalt wird, auch die alte Königin. Für die Begattung der ersten Jungwespen ist die Königin mit einer gefüllten Samentasche ausgestattet, so dass es im Frühjahr gleich mit dem Eierlegen los gehen kann. Ein Wespennest besteht aus Pappmaschee, oder besser gesagt aus Holzfasern. Die Königin schabt diese von Brettern, Pfählen oder Holzzäunen. Mit ihrem Speichel macht sie daraus die Grundlage für den Nestbau. Sorgfältig formt sie daraus fünfeckige Waben, zu Beginn maximal 20 Stück. Sind die ersten Wespen erwachsen, muss sich die Königin nicht mehr um alles selber kümmern.

Was tun, wenn auch ich ein Wespenproblem habe?
Zuerst lokalisieren Sie das Wespennest und schätzen Sie die Lage richtig ein.

  • Ist Gefahr in Verzug? - Reagieren Sie oder Familienangehörige allergisch?
                                   - Ist das Nest im Freien oder im bewohnten Zuhause?
  • Wie groß ist das Nest?
  • Ist das Nest zugänglich? - Müssten Bretter, Verschalungen oder ähnliches entfernt werden?
                                       - Ist ein Einsatz einer Leiter notwendig?
  • Wie viele Wespen/Hornissen können Sie sehen? (Schätzwert)


Sollte Gefahr in Verzug (Punkt 1) zutreffend sein, verständigen Sie bitte umgehend die örtlich zuständige Feuerwehr.
Wenn das Ausmaß des Nestes 20 - 30 cm überragt, sollten Sie den Rat der Feuerwehr beiziehen! Geben Sie Punkt 3 und Punkt 4 der Feuerwehr bekannt, damit sich die Kameraden auf den Einsatz vorbereiten können.

Ansprechpersonen: HBI Ewald Weber - 0664 / 163 83 43
                                OBI Bernd Schuckert - 0650 / 485 49 54
                                BI Andy Gruber - 0664 / 300 77 72